Tagebuch – Kinotour BEDWAYS – Tag 2

Juni 1, 2010

„Check In“ im Hotel „Royal“ in Stuttgart. Kurzes Telefonat (30min) mit meinem Partner und Produzenten bei Independent Partners Torsten Neumann über die Ereignisse des Tages. Nun also der Bericht zum Tag Zwei der Kinotour, die den süddeutschen Raum abzudecken versucht. Heute waren es Karlsruhe und Stuttgart. Das Hotel „Royal“ ist großartig. Leider habe ich meine Fotokamera nicht mit dabei. Es ist eine Einrichtung wie das verschwundene Hotel „Residence“ in München-Schwabing. Das heisst, eine Kulisse, als würde hier morgen „Rote Sonne“ von Rudolf Thome gedreht. Einer meiner Lieblingsfilme, mit Uschi Obermeier. Herr Thome hatte mir vor einigen Jahren die Remakrechte vermacht. Leider bekam ich nur Geld aus Amerkia. In Deutschland winkte man ab. Heute Nacht könnte man das Remake hier drehen. Naja. Vielleicht bin ich sogar zu müde dazu gerade… Karsruhe ist eine schöne Stadt. Wenn man aus dem Bahnhof kommt, dann läuft man sofort am Zoo vorbei. Und man sieht einen See, wo kleine Boote im Kreis fahren. Aber alle Boote sind leer! Ja, das ist große Kunst. Ich habe es als Installation gesehen. Meine Ausstatterin von Bedways Julia Laube hat hier ein halbes Jahr im Austausch studiert. Sie ist heute auch da. Ihr gefällt die Stadt. Ich kann das verstehen. Die Schauburg ist eines der schönsten Kinos dieser Republik! Ein wahnsinnig schöner größer Saal. Eine tolle ausladende Treppe. In Berlin sind heute leider an diesen Orten der ehemaligen Kinos Klamottenläden von H&M etc., die am Tauentzien alle Kinos vertrieben haben. Hier in der kulturvollen Provinz wäre so etwas nicht möglich. Die Menschen hier lieben ihr Viertel, ihre Kultur, ihr Kino. Ich sehe eine perfekte digitale Projektion per DCP (digital cinema print), sehr crisp und stylish, toll. Ich mag es sehr, ich weiß echt nicht, ob ich wirklich 35mm-Prints unbedingt brauche in der Zukunft! Leider muss ich das spannende Publikumsgespräch abbrechen, um weiter nach Stuttgart zu fahren: Aber auch hier die großartige Erfahrung, dass ein toll geführtes Arthousekino auch perfekte Technik wie im besten Mainstreamkino zeigen kann mit Luxusliegesesseln! Das Publikumsgespräch ist gesprägt von Pro und Contra. Alles andere wäre auch falsch. Es schließt sich ein langes gutes Gespräch mit dem Kinomacher vor Ort an, spannend, lustig, streibar. So muss es sein! Nun im Hotel noch schnell die neuesten Meldungen zum Film im Netz gecheckt: Die DPA Meldung schlägt eine wie eine Bombe. Das Interview mit Daniel Bickermann im Schnitt ist wirklich gut, dem muss ich eigentlich nichts mehr hinzufügen. Trotzdem morgen wieder mehr von der Kinofront! Es ist toll, anstregend und großartig. Da muss ich meinem Kollegen Hans-Christian Schmidt widersprechen, der einen großen Tourbericht zu seinem Start von STURM damals in einer großen Tageszeitung schrieb. Mein Eindruck ist ein anderer: Die Leute wollen die Kommunikation, die Kinobetreiber wollen neue andere Filme. Wir müssen selber daran glauben. Kino kann leben! Morgen in Mainz und FFM! Ab etwa zwei Uhr nachts dann wieder die Eindrücke.

One Response to “Tagebuch – Kinotour BEDWAYS – Tag 2”

  1. rp kahl Says:

    Nachtrag, das Zitat des Tages (Filmbesucherin-Kommentar): „Wir sind hier im Süden vielleicht noch nicht so desillusioniert wie Ihr in Berlin“
    Danke an Herrn Born von der Schauburg in Karlsruhe und Herrn Erasmus vom Delphi in Stuttgart für die Einladungen!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: