GRF_2017_03_Preisträger_3_preview

Am Freitag, 4. November 2017, wurde zum siebenten Mal der Günter Rohrbach Filmpreis vergeben. Die Jury unter der Leitung von Nicolette Krebitz vergab den Hauptpreis an ‚Western‘ von Valeska Griesebach. Der Preis für die beste Schauspielerin ging an Lana Cooper, für Ihre Mitwirkung in ‚Beat Beat Heart‘ von Luise Brinkmann. Die Laudatio für Sie wurde von RP Kahl gehalten, in dessen Film ‚Bedways‘ Cooper im Jahr 2010 ihr Filmdebüt gegeben hatte.

Am Freitag, 20. Oktober 2017, wurde der Preis der Nationalgalerie – der renommierteste Preis für junge Kunst in Deutschland – vergeben. Dabei ging der Förderpreis für Filmkunst an Sandra Wollner. In der Jury für die Shortlist (4 Werke der Filmkunst) wirkte RP Kahl in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Filmakademie mit. Link Pressemitteilung Shortlist / Link Preis der Nationalgalerie

Jury beim Bundespräsidenten

Oktober 22, 2017

Aus Anlass des ‚Festival of Lights‘ Berlin lobte der Bundespräsident erstmals einen speziellen Preis aus. In der Jury wirkte RP Kahl auf Einladung des Bundespräsidialamtes als Vertreter der Filmwirtschaft mit. Link Pressemeldung Bundespräsidialamt

Achtung Berlin!

April 11, 2013

Beim 9. Achtung Berlin Festival – new berlin film award (17.-24. April 2013) wird RP Kahl in zwei Funktionen aktiv sein. Zum einen ist er Mitglied der Jury für den Spielfilmwettbewerb.

Außerdem wird es am Samstag, 20. April, um 22 Uhr, im Studio des Kino Babylon Mitte Berlin (Tickets hier klicken), ein „RP Kahl Spezial“ geben: RP Kahl stellt in einem Werkstattabend die Filme bzw. Videos REHEARSALS, MIRIAM und NUDE. WOMEN vor. Parallel zum Festival startet auf der Achtung Berlin Plattform von Realeyz.TV Kahls Spielfim BEDWAYS. Somit kann man die Summe der Präsentationen als eine Art Retrospektive von Kahls Arbeiten der Jahre 2006 bis 2012 zum Thema Begehren, Sexualität und Filmemachen lesen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Dieser Preis wird erstmals beim Filmfest München an einen Erstlingsfilm der Indiereihe vergeben. Die Jury besteht aus Moritz Peters (Koch Media), Frederik Kuhnt (arte Tracks) und RP Kahl. Hier weitere Infos dazu: Pressemitteilung Filmfest München 2010.

Laura Tonke wurde in die dreiköpfige internationale Berlinale-Jury berufen, die den Goldenen und Silbernen Bären für die besten Kurzfilme der Berlinale vergibt. Das diesjährige Programm „Shorts“ umfasst 29 Filme, von denen wiederum 11 im Wettbewerb laufen. Das diesjährige Programm „Shorts“ der Berlinale umfasst ein breites und spannendes Spektrum des kurzen Filmes, lässt Entwicklungen und Trends erkennen, die vielleicht in dieser Radikalität bei den Langfilmen nicht so spürbar ist. Die Leitung der Reihe hat in diesem Jahr Maike Mia Höhne übernommen, ihrem Beraterteam für die Auswahl gehörte wie schon im letzten Jahr auch RP Kahl an. Hier weitere Infos: Pressemitteilung Berlinale

Foto: Still aus „Mädchen am Sonntag“

Focus Award 2007

November 3, 2007

Der „Focus Award 2007“ wird am 21. November 2007 in Dortmund an der dortigen FH Dortmund/ FB Design verliehen. Er ist der älteste internationale Gestaltungswettbewerb von Studenten für Studenten in Deutschland und hat sich überregional als wichtiges Ereignis und Forum im Designbereich etabliert. RP Kahl war Mitglied der fünfköpfigen Jury. Neben der Preisverleihung und einer Ausstellung findet vom 21. bis 25. November im Rahmen des Focus Awards ein Symposium zum Wettbewerbsthema Standard statt. RP Kahl hält hierzu eine Lecture Lesson „Abseits des Standards“ mit Präsentationen seiner Film- und Videoarbeiten. Mehr Infos zum Preis und Programm hier: Focus Award